301-Weiterleitung und HTTPS via .htaccess einrichten

Die 301-Weiterleitung

Wenn ihr im Web auf einen Link klickt, besteht normalerweise die Antwort des Webservers, auf dem die Seite liegt aus dem Zurücksenden eben dieser.
Was geschieht aber, wenn der Inhalt umgezogen ist, sagen wir innerhalb einer Domain, beispielsweise in ein anderes Verzeichnis?
Tut man nichts, lautet die Antwort schlicht „404 - Seite nicht gefunden“.
Um dieses Problem anzugehen, gibt es die 301-Weiterleitung, sie ist quasi ein Nachsendeantrag und leitet den Nutzer zum gewünschten Inhalt um – der Nutzer selbst bekommt davon nichts mit.

Allerdings ist diese Art der Weiterleitung nicht nur vorteilhaft für die Usability eine Seite, auch Googles SEO Ranking spielt hier wieder einmal mit, denn nur dank dieser Weiterleitung ist Google in der Lage, den Inhalt weiter in seinen Suchergebnissen darzustellen. Richtet meine keine 301 ein, ist es sehr wahrscheinlich, dass die URL aus dem Katalog entweder ganz gelöscht, zumindest aber neu indexiert werden muss, was sie ihr ursprüngliches Ranking verlieren lässt.

Die Einrichtung via .htaccess ist relativ einfach. Blendet die Datei erst mittels „versteckte Dateien anzeigen“ ein, und fügt dann diesen Code hinzu:

redirect /beitrag-alt https://deinedomain.de/beitrag-neu

„Beitrag-alt“ und „beitrag-neu“ sind dabei die Adressen der alten bzw. neuen Stellen, an denen sich ein Inhalt befindet.

Möchte man nicht selbst Hand anlegen, kann man diese Arbeit auch mittels eines Wordpress-Plugins erledigen, das auf den simplen Namen „Simple 301 Redirects“ hört – dessen grafische Menüführung ist nach Installation selbsterklärend.

HTTPS erzwingen via .htaccess

Ebenfalls nützlich fürs SEO (und die Sicherheit) ist die Implementierung einer anderen Weiterleitung – und zwar auf HTTPS.
Habt ihr grade eure Webseite auf das verschlüsselte Protokoll umgestellt, aber eure Kundschaft nutzt weiter aus Gewohnheit die alte, unverschlüsselte URL?
Kein Problem! Mittels folgendem Schnipsel, der ebenfalls in der .htaccess Datei eingefügt werden muss, sorgt ihr dafür, dass sämtliche nicht-https-Anfragen auf eure verschlüsselte Version umgeleitet werden.

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

Wir empfehlen, diese Art der Umleitung grundsätzlich zu benutzen, grade da https mittlerweile bei den meisten Anbietern im Preis inbegriffen ist.

MakroMedia Webdesign aus Soest und Warstein

Gemeinsam sind wir

  • Erfolgreich

  • Vielseitig

  • Einzigartig

  • Faszinierend

Belecke


Wilkeplatz 4
59581 Warstein/Belecke, NRW

0151 / 65167978

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anröchte


Südring 1
59609 Anröchte, NRW

02947 / 9782309

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social