Geheimtipp: Finanzielle Förderungen von Bund und Land in der Krise

Reden wir Klartext: Viele Geschäfte, egal ob klein oder groß, vor allem aber der Mittelstand, hat unter der gegenwärtigen Krise, bedingt durch Corona, zu leiden.
Über das Für und Wider bezüglich bestimmter Maßnahmen lässt sich trefflich streiten und es existieren abendfüllende Programme und Debatten in den verschiedensten Fernsehanstalten dieser Nation zum Thema.

Was allerdings unserer Meinung nach viel zu wenig im Fokus steht, sind die Möglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen, an finanzielle Förderungen des Staates zu kommen und sich so über Wasser zu halten, falls bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.
Schuld an diesem Informationsdefizit sind einerseits die tatsächliche Mannigfaltigkeit der Förderungen, sowie die oft nicht vorhandene Aufklärung seitens der jeweiligen Landesregierungen sowie des Bundes.
Wir versuchen hier, etwas Licht ins Dunkel zu bringen und stellen euch einige Förderprojekte anhand der wichtigsten Eckdaten vor, sodass ihr schnell einen zumindest groben Überblick über Möglichkeiten und Chancen bekommt.

1. Überbrückungshilfe III
Das mittlerweile in dritter Version aufgelegte Paket der Bundesregierung im Zuge der Corona-Pandemie.

Für wen?
Unternehmen, Soloselbständige, und Freiberufler bis zu einem Jahresumsatz von 750 Millionen Euro im Jahr 2020

Was gibt es?
- Maximal 1,5 Mio. Euro an vorhandenen Fixkosten
- bis 90% der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch von >= 70% im Vergleich zum selben Monat 2019
- bis 60% der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch von >= 50-70% im Vergleich zum selben Monat 2019
- bis 40% der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch von >= 30% im Vergleich zum selben Monat 2019

Beispiel: Eine Druckerei mit Laufkundschaft musste schließen, die Miete will aber bezahlt werden, sie beläuft sich auf 10.000 €. Die Umsatzeinbußen im Vergleich zum April 2019 liegen bei 70%. Die Druckerei bekommt demnach 9000 € vom Bund erstattet.

Wie kann ich den Antrag stellen?
Entweder bequem online, sofern ihr Besitzer eines Online-Ausweises seid, oder klassisch „offline".
Alles Weitere gibt es hier.


2. Digital jetzt
Eine Förderung für Digitalisierung des Bundes.

Für wen?
Kleine und mittelständische Unternehmen + Handwerk + freie Berufe, jeweils von 3-499 Angestellten.
Besonderheit: Es muss ein Digitalisierungsplan vorgelegt werden.
Inhalt:
- Gesamtes Vorhaben beschreiben
- Art und Anzahl der Maßnahmen
- Beschreibung des Status‘ Quo und Ziele die erreicht werden sollen

Gefördert werden in zwei sog. Modulen erstens Investitionen in digitale Technologien und zweitens Investionen in Mitarbeiterqualifizierungen.

Das Ganze gilt bis 30.06.2021

Was gibt es?
- Bis 50 Mitarbeiter: 50% Förderung der Investitionen
- Bis 250 Mitarbeiter: 45% Förderung der Investitionen
- Bis 499 Mitarbeiter: 40% Förderung der Investitionen

Die genannten Förderquoten steigen um bis zu 20%, wenn ihr in einer als strukturschwach definierten Region sesshaft seid, dazu gehört bspw. ganz Ostdeutschland. Genauere Infos dazu gibt es hier: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/Digital-Jetzt/digital-jetzt-infografik-strukturschwache-regionen.jpg

Wie kann ich den Antrag stellen?

Registriert euch unter https://www.digitaljetzt-portal.de/, die Förderung wird via Losverfahren vergeben. Ziehungen finden immer am 15. eines Monats statt. Das gesamte Budget beläuft sich auf 7 Mio. Euro und wird unter allen „Gewinnern“ verteilt.

3. Digitalisierungskredit der NRW Bank
Keine reine Förderung, sondern ein Kredit, allerdings mit großzügigen Konditionen, weswegen wir uns entschieden haben, ihn in die Liste aufzunehmen.

Für wen?
Alle KMU + große Unternehmen. Gefördert werden Beratungen, Hard- und Software, sowie Weiterbildungen

Was gibt es?
- Mindestens 25.000 Euro, höchsten 1,5 Mio. Euro
Besonderheit, da Kredit: Ein Jahr tilgungsfrei, danach ab 1% p.a.
Es bietet sich hier also an zuzugreifen, denn (seriöse) Kredite sind so günstig wie nie.


Wie kann ich den Antrag stellen?
Auf dieser Seite

Alle Informationen sind dort auch nochmal gebündelt nachzulesen.


Es handelt sich bei dieser Auswahl aufgrund der limitierten Länge tatsächlich nur um genau das: Eine Auswahl. 
Es exisitieren mannigfaltigste Programme für alle Arten von Berufen und für Firmen jeglicher Größenordnungen - auch unabhängig von Corona.
Wir raten euch deshalb dazu, jede Möglichkeit in Betracht zu ziehen und auf eigene Faust zu recherchieren, auch wenn das Informations-Dickicht manchmal undurchdringlich scheint.

MakroMedia Webdesign aus Soest und Warstein

Gemeinsam sind wir

  • Erfolgreich

  • Vielseitig

  • Einzigartig

  • Faszinierend

Soest


Nöttenstraße 12
59494 Soest, NRW

02921 / 3704095

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anröchte


Südring 1
59609 Anröchte, NRW

02947 / 9782309

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social