SEO für den Mittelstand – Teil 1

Viel ist schon über SEO geschrieben worden, auch von uns selbst, da dieses Thema schlicht und ergreifend eines der wichtigsten abseits des reinen Designs von Webseiten ist, wenn man wie wir Content im Internet erstellt.


Da schon im verlinkten Artikel Definition und einige Eckpunkte von SEO beschrieben wurden, werden wir diese hier nicht noch einmal wiederholen, sondern direkt in die Materie einsteigen.
Das Problem ist schlicht folgendes: Dank mangelndem SEO sind die Mehrzahl der kleinen und mittelständischen Unternehmen im Internet nach wie vor unsichtbar – das zu ändern ist die Intention, wenn wir wiederkehrend dieses Thema behandeln. Und nach wie vor gibt es ebenso den weit verbreiteten Irrtum, dass Design beim Aussehen der Webseite aufhört.

In diesem ersten Teil wollen wir einen der gewichtigsten Irrtümer betreffend SEO ansprechen. Wie wir gelernt haben, bedeutet SEO sehr verkürzt ausgedrückt, in Googles Suchergebnissen auf den ersten Plätzen zu landen und davon zu profitieren.
Viele denken nun, dass dies ein einmaliger Prozess ist. Man bearbeitet die Webseite „irgendwie“, landet im besten Falle auf Platz eins – Projekt abgeschlossen.

Weit gefehlt. SEO ist ein Langstreckenlauf, die erste Optimierung der Webseite auch nur der erste Baustein auf dem Weg zu einer ständigen und vor allem erfolgreichen Präsenz bei den größten Suchmaschinen. Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur, einer davon ist der Algorithmus, mit dem Google seine Suchergebnisse „ranked“, denn dieser unterliegt ständigen Änderungen. Ändert der Konzern etwas an diesem, ist es danach an uns herauszufinden, was genau geändert wurde und was wir tun müssen, um den alten Status Quo, das bedeutet ein hohes Ranking, wiederherzustellen.
Diese Aktualisierungen seitens Google spielen sich in Echtzeit ab, es gibt keine einsehbaren Termine, Vorankündigungen oder Möglichkeiten, wie wir als Kreatoren diese Änderungen im Vorfeld mit den von uns erstellten Webseiten in einer Art Sandbox testen können.
Zugegeben, das wäre ein kleiner Traum unsererseits, dem ist aber schlichtweg nicht so.
Andererseits sorgt natürlich eben diese Schwierigkeit für eine gewisse Fairness im Wettbewerb, denn auch alle anderen müssen sich der Herausforderung stellen, sich innerhalb von Stunden oder Tagen auf neue Situationen einzustellen.

Ein anderer Irrtum besteht darin, dass vollzogene Änderungen an Webseiten (also deren Optimierung) sofort zum Erfolg führen. Unserer Erfahrung nach kann es durchaus mehrere Monate dauern, bis sich eine optimierte Seite nachhaltig gegen andere, schlechter optimierte Webseiten durchgesetzt hat – es ist also Geduld gefragt.
Bedenkt dabei, dass eure Seite nicht die Größe und Reichweite eines Amazon oder Youtube besitzt, hier greifen Änderungen jeglicher Art natürlich weitaus schneller, da die Relevanz solcher Seiten erheblich größer ist.

Im nächsten Teil des Artikels, der in ein paar Tagen erscheint, gehen wir etwas mehr „in depth“ und vertiefen uns weiter in die Materie. Stichpunkte: Social Media, Keywords, Metadaten und Co.
Schaut gern noch einmal vorbei – ihr wisst, ihr seid immer willkommen! 😊

Makro-Media Webentwicklung und Design

Kontakt

  • Makro-Media GbR
    Nöttenstrasse 12, 59494 Soest
    Telefon: 0176 24057896
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Chris Tiemann & David Flormann

Makro-Media Webentwicklung und Design

Social

Kontakt

  • Makro-Media GbR
    Nöttenstrasse 12, 59494 Soest
    Telefon: 0176 24057896
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um unsere Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Durch einen Klick auf "Ablehnen" werden keine Cookies verwendet.
Weitere Informationen Ok Ablehnen